Kontakt

Ingenieurkammer Niedersachsen

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Hohenzollernstr. 52
30161 Hannover

Telefon 0511 39789-0

Fax 0511 39789-34

kammer(at)ingenieurkammer.de

Kammerrecht

Die Ingenieurkammer Niedersachsen ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und führt die gesetzlichen Aufgaben nach dem Niedersächsischen Ingenieurgesetz (NIngG) durch. Zu den vordringlichen Aufgaben gehört der Schutz der Berufsbezeichnung Ingenieurin und Ingenieur, die Führung der Listen der Beratenden Ingenieurinnen und Ingenieure, der Entwurfsverfasserinnen und Entwurfsverfasser und der Tragwerksplanerinnen und Tragwerksplaner, die Überwachung der Berufspflichten der Kammermitglieder und die Bestellung von Sachverständigen sowie die Durchführung von Schlichtungsverfahren. Als Dienstleister für die Allgemeinheit und für die Mitglieder bieten wir ein umfassendes Informationsangebot. Im Einzelnen ergeben sich die Aufgaben insbesondere aus § 27 NIngG.

Die Ingenieurkammer ist Selbstverwaltungskörperschaft, d. h., sie kann im Rahmen des Niedersächsischen Ingenieurgesetzes Satzungen beschließen, die teilweise von der Aufsichtsbehörde zu genehmigen sind.

Das Niedersächsische Ingenieurgesetz in der geltenden Fassung und die wichtigsten Regelwerke der Ingenieurkammer Niedersachsen finden Sie nachfolgend:

Niedersächsisches Ingenieurgesetz

Hauptsatzung

Satzung des Versorgungswerks

Beitragssatzung

Gebühren- und Auslagensatzung

Satzung Ausgleichsmaßnahmen

Sachverständigenordnung

Richtlinie zur Sachverständigenordnung

Schlichtungsordnung

Verfahrensordnung zur Anerkennung von Sachverständigen für Erd- und Grundbau

Wahlsatzung

Fortbildungsrichtlinie

Leitlinien zur Auslegung der Berufspflichten