Kontakt

Ingenieurkammer Niedersachsen

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Hohenzollernstr. 52
30161 Hannover

Telefon 0511 39789-0

Fax 0511 39789-34

kammer(at)ingenieurkammer.de

Aktuelle Meldungen

Härtefallhilfen - Beantragung ab 18.05.2021

© Khongtham | Adobe Stock

Ab dem 18.05.2021 ist es auch in Niedersachsen möglich, die sogenannten Härtefallhilfen durch sogenannte "prüfende Dritte" (Steuerberater*innen, Wirtschaftsprüfer*innen und Rechtsanwält*innen) über das zentrale Portal www.haertefallhilfen.de zu beantragen. Im Übrigen sind auch die Kosten für prüfende Dritte förderfähig!


Unternehmen und Soloselbständige im Haupterwerb (inkl. freiberuflicher Tätigkeiten), die

  • eine besondere Härte durch die COVID-19-Pandemie erleiden (pandemiebedingte besondere Härte) und
  • im Förderzeitraum November 2020 bis Juni 2021 für die bisherigen Corona-Hilfen (Überbrückungshilfe II + III, Novemberhilfe, Dezemberhilfe) nicht antragsberechtigt waren,

können auf Basis nachgewiesener förderfähiger betrieblicher Fixkosten zwischen 5.000 und 100.000 Euro Hilfen erhalten. Die Förderfähigkeit wird nach den Voraussetzungen für die Überbrückungshilfe III geprüft.

Die pandemiebedingte besondere Härte kann sich vor allem aus einem Umsatzrückgang gegenüber der Vor-Corona-Zeit, der Sicherung von Arbeitsplätzung und Ausbildungsplätzen in der Corona-Zeit sowie etwaigen besonderen regionalen Merkmalen ergeben.

Weitere allgemeine Informationen zu den Härtefallhilfen können Sie der Pressemitteilung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie vom 19.03.2021 unter folgendem Link entnehmen:Pressemitteilung Härtefallhilfen